Unser Vorstand


v.l. Roland Müller, Sigrid Krusch, Hans-Jürgen Anders, Ralf Schuppe , Wigbert Schwenke

Die Ansprechpartner:

Vorsitzender: 
Roland Müller - Hängelsbreite 76 - Tel: 0391 / 631 24 21

Kassenwart:
Hans-Jürgen Anders - Egelner Str. 2a - Tel: 0391 / 634 51 17

Schriftführer:
Ralf Schuppe - Lütgen Ottersleben - Tel: 0391 / 63 50 30

Pressesprecher:
Wigbert Schwenke - Magdeburger Str. 12 - Tel: 0391 / 631 31 70

Veranstaltungsbeauftragte:
Sigrid Krusch - Stadtweg 81 - Tel: 0391 / 634 51 85


 Die Jahre 2007, 2008 und 2009 unseres Bürgervereines

Es war wieder einmal soweit.
Am Mittwoch, 02.12.2009 mußten die Neuwahlen des Vereinsvorstandes durchgeführt werden.
Wie das so üblich ist, wird Rechenschaft über die geleistete Arbeit der vergangenen Wahlperiode abgelegt.
Auch der Kassenbericht ist fällig.
Das eine übernahm der Vorsitzende, das andere der Kassenwart.

Hier an dieser Stelle eine Kurzfassung der beiden Berichte:
Die vielfältigen Aufgaben, denen sich der Bürgerverein gestellt hat, werden von z. Zt. 52 mehr oder weniger Beitrag zahlenden, und auch mehr oder weniger aktiven Mitgliedern, bewältigt.
Hier ist noch `ne Menge Überzeugungsarbeit zu leisten!

alter Vorsitzender Roland Müller und Wahlleiter Dr. Peter Kemter die Wahlkomision bei der Stimmauszählung der Wahlleiter gibt das Wahlergebnis bekannt

Das alljährliche Volks -und Heimatfest, am ersten Septemberwochenende, beschäftigt uns das gesamte Jahr über.
Es gibt viel zu tun, vieles zu organisieren. Es gibt uns aber auch die Chance, den zahlreichen Besuchern ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm zu bieten und mit anderen Vereinen der Stadt Kontakte zu knüpfen (Heimatverein Beyendorf/Sohlen, Briefmarkenverein GLOBUS, Imkerverein, Zinngießer u. a.).

Vorstandswahlen 2009 Aber auch unsere Schriftenreihe zur Ottersleber Ortsgeschichte (bisher 18 Broschüren und eine Bildbroschur) findet bei den Gästen regen Zuspruch.

Ottersleben hat drei sehr schöne Kirchen. Zum zweiten mal haben wir Kirchenführungen organisiert, z. T. mit anschließendem Ortsteilrundgang. Zahlreiche Interessierte, auch Auswärtige, nutzten diese Gelegenheit.

Mit der Übergabe des letzten Bauabschnittes der Ortsumgehung im Sept. 2008 ist der „Deponievertrag“ mit der Stadt erfüllt. Eine kleine Erfolgsgeschichte!

Und wenn wir bei der Ortsumgehungsstraße sind, sei auch die Arbeit unserer Arbeitsgruppe Verkehr erwähnt. Ziel ist es, Ottersleben ruhiger zu machen.

Viele Hürden sind zu überwinden.
Aber in konstruktiver Zusammenarbeit mit den Ämtern werden wir auch hier zumindest Teilerfolge erzielen.

Ein Thema in der Gesprächsrunde mit dem Oberbürgermeister war u. a. die Situation der Jugend.
(Ottersleben ist wieder auf über 10000 überwiegend jüngere Bürger angewachsen!).

Die Grundschule wurde saniert und erweitert. Die Sekundarschule konnte nach langem Kampf erhalten werden. Von uns wurden die Parkplatzsanierung (mit neuem SWM  E - Anschluß) und die Fassadengestaltung im Eingangsbereich organisiert (Dank den Sponsoren!).
Zur weiteren Sanierung konnten wir die SSK Magdeburg mittels Sponsoringvertrages gewinnen.

Aber zu einem richtigen Jugendclub oder zu einem Mehrgenerationenhaus ist es bis heute, trotz zahlreicher Vorschläge in den vergangenen Jahren, nicht gekommen. Herr OB, dieses Thema hatten auch Sie sich auf die Fahne geschrieben!

Die dritten Klassen der Grundschule werden einmal im Jahr von einem Vereinsmitglied in Heimatkunde und Heimatpflege betreut. Auf den geführten Rundgängen lernen diese Kinder ihren Stadtteil näher kennen.

Erwähnt seien auch die Märchenstunde auf dem Weihnachtsmarkt, die Buchlesung oder die Veranstaltung zum Thema Alkohol, der DIA Vortrag Norwegen und die Veranstaltung zum Thema Patientenverfügung.

Ordnung und Sicherheit im Stadtteil sind ein Thema seit Vereinsgründung.
Vieles konnte abgestellt werden. Ständig werden aber auch neue Probleme von den Bürgern an uns heran getragen.

Unseren schönen Dorfteich haben wir allein in diesem Jahr zehnmal von Algen befreit! Das übersteigt unsere Kräfte.
Hier ist die Stadt gefordert, damit im Ortskern keine Kloake entsteht.

Die Schöpfstelle, oder Quelle, bedarf auch ständig unserer Obhut. Winterfest machen, im Frühjahr wieder zum sprudeln bringen, umliegende Flächen säubern oder wie in diesem Jahr einen Teil der Rohrleitung unterirdisch neu zu verlegen.

Unsere Info Tafeln werden hin und wieder von Vandalen heimgesucht. Neue kosten viel Geld. (Dank sei der SSK).

Dank Herrn Kampfert, dass der Spittel Turm wieder vier Zifferblätter hat.

Mit einer Spendenaktion konnte die Beisetzung von Heinz Kloda auf dem Klein-Ottersleber Friedhof abgesichert werden.

Zur 1075 Jahr Feier, 2012, wurden erste Gespräche mit dem HVO und dem FVO geführt.
Es soll eine gemeinsame Veranstaltung werden. Packen wir`s an!

Und auch das gab es noch:

  • Maibaumfest eins, zwei und drei

  • Kirchenkonzerte

  • Kabarett in Ottersleben

  • Adventsfrühschoppen

  • Herbstausfahrten

  • Museumsbesuche

  • Osterfeuer

  • Frühjahrsfest

  • GWA Mitarbeit

Noch was vergessen? Kann schon sein!
Ach so. Das Ergebnis der Wahl: der alte ist auch der neue Vorstand.

So, Ihr Lesewilligen, ein umfangreiches ehrenamtliches Betätigungsfeld finde ich.
Wie wäre es, wenn Sie mitmachen würden?
Der Bürgerverein trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat im Ottersleber Krug um 19,00  Uhr.
Sie sind herzlich willkommen.
Übrigens: den Kurzbericht zum Kassenstand gibt der Kassenwart besser selbst ab.

Eines will ich aber zum Schluß noch sagen:
Danke unseren zahlreichen Sponsoren, den kleinen und den großen.
Unsere Arbeit wäre ohne deren materielle Unterstützung nicht machbar!

Roland Müller  
Vorsitzender des BfO